Dass grüner Tee die Gesundheit fördernde Substanzen enthält, ist Gesundheits-Interessierten, Kennern und Teeliebhabern mittlerweile weitläufig bekannt. Allerdings schwören viele Menschen auch beim Abnehmen auf die Hilfe von grünem Tee. Dabei versteht auch die Wissenschaft immer genauer, wie die Inhaltsstoffe des grünen Tees bei der Gewichtsreduktion helfen können.

Wie kann grüner Tee beim abnehmen unterstützen?

Grüner Tee regt den Organismus zu einem schnelleren Stoffwechsel an. Auf diese Weise wird ein größerer Teil der in der Nahrung enthaltenen Energie direkt bei Stoffwechselprozessen verbraucht, anstatt in Form von Fettreserven gespeichert zu werden.

Ebenso wie bei vielen anderen positiven gesundheitlichen Auswirkungen des Grüntees ist es auch hier gerade die Kombination des verschiedenen Inhaltsstoffe, die die Pflanze für den Organismus in ihrer Gesamtheit so wertvoll und nützlich macht.

Einen weiteren positiven Effekt übt der grüne Tee auf die Zusammensetzung der im Körper vorhandenen Hormone aus. Dieser Hormonhaushalt ist für die Gesundheit und speziell auch fürs Abnehmen wichtiger, als viele Menschen realisieren.

So wird auch bei der Gewichtsreduktion durch sportliche Betätigung oftmals nur die Anzahl von eingenommenen Kalorien gegen die Anzahl von verbrannten Kalorien aufgerechnet. Hierbei wird jedoch übersehen oder nicht beachtet, dass es eine ebenso wesentliche Rolle spielt, wie diese Kalorien im Körper verwendet werden.

Grüner Tee abnehmen

grüner tee abnehmenSo führt beispielsweise etwa Krafttraining naturgemäß dazu, dass ein großer Teil der konsumierten Nahrung vom Körper zum Muskelaufbau eingesetzt wird. Auf diese Weise wird auch nach dem Training die in diesem Teil enthaltene Energie nicht in Form von Fettreserven gespeichert.

Des Weiteren kommt es natürlich auch immer auf die genaue Zusammensetzung der Nahrung und den Nutzen der Inhaltsstoffe für einen bestimmten Prozess im Körper an. Solche Prozesse können etwa durch die absolvierten Übungen, aber auch durch die Aufnahme von den Stoffwechsel anregenden Substanzen gefördert werden.

Somit ist die Rechnung „Konsumierte Kalorien minus verbrauchte Kalorien“ beim Abnehmen für alle, die dieses Thema professionell angehen wollen, höchstens als erste Überschlagsrechnung geeignet. Der grüne Tee kümmert sich im gewissen Umfang auch um diese Frage, also darum, wie die konsumierten Nährstoffe verwertet werden.

So beeinflussen einige der enthaltenen Inhaltsstoffe den Stoffwechsel in einer Weise, die die Bildung von Fettgewebe deutlich reduziert. Dabei haben Wissenschaftler herausgefunden, dass etwa das Bauchfett beim Menschen eine deutliche Wirkung auf das Hungergefühl bzw. dem diesem zugrunde liegenden Hormonhaushalt hat.

Anders, als man intuitiv denken könnte, ist das Hungergefühl dabei umso größer, umso mehr Bauchfett vorhanden ist. Der grüne Tee kann hier insbesondere in Verbindung mit Sport dabei helfen, diesen „Teufelskreis“ zu durchbrechen.

Somit ist grüner Tee auch beim Abnehmen eine große Hilfe, um Körper und Geist in Balance zu halten. Auch das spezielle ausbalancierte Verhältnis zwischen Koffein und den übrigen Wirkstoffen könnte eine wichtige Rolle spielen.

So sorgen die Catechine etwa unter anderem dafür, dass das im grünen Tee enthaltene Koffein besser aufgenommen werden kann. Das Koffein ist dabei vielen Menschen etwa aus dem Kaffee als den Organismus in besonderer Weise anregend bekannt. Im Gegensatz zum grünen Tee sind im Kaffee allerdings keine Catechine enthalten. Die vielfältige gesundheitsfördernde Wirkung dieser Substanzen wurde dabei in der Vergangenheit von der Wissenschaft immer deutlicher offengelegt.

CTA-Shop-now

Grüner Tee hilft Gewicht zu verlieren!

Es gibt eine Reihe von Behauptungen, die über grünem Tee gemacht wurden.

Einer dieser Ansprüche ist, eine Gewichtsabnahme zu bewirken, die die Phantasie von vielen Menschen in unseren Breitengraden gefangen genommen hat.

Aber ist das wirklich wahr? Verlieren die Menschen wirklich Gewicht, wenn sie grünen Tee konsumieren?

Studien, die an zahlreichen Laboratorien und Forschungsuniversitäten durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass grüner Tee tatsächlich in der Lage ist, eine gute Menge an Kalorien zu verbrennen.

Was ist nun das besondere Unterscheidungsmerkmal des grünen Tees? Die Wahrheit ist das niedrige Oxidationsniveau, was den grünen Tee von allen anderen unterscheidet.

Er hat auch einen leichteren und frischeren Geschmack als andere Varianten.

Wegen seiner heilenden Eigenschaften, wird dieser Tee immer beliebter in Ländern außerhalb Japans und Chinas, wo dieser seit Jahrhunderten quasi als Jungbrunnen gilt.

Sein Geschmack kann mit dem Duft von frischem Gras verglichen werden. Von trüben grün bis hellgelb zeigen sich die Aufgüsse in der Tasse.

Die verschiedenen Inhaltsstoffe des Grüntees beeinflussen den menschlichen Stoffwechsel in einer Weise, welche die Bildung des fettgewebes erheblich reduzieren kann.

Es wurde herausgefunden, dass das Bauchfett eine signifikante Wirkung auf das Hungergefühl hat.

Das Hungergefühl ist umso groeßer, je mehr Bauchfett vorhanden ist.

Grüner Tee unterstützt die Gewichtsreduktion in Verbindung mit Sport

In Verbindung mit regelmäßigem Sport, kann grüner Tee beim Wunsch der Gewichtsreduktion helfen.

Wie bei anderen Teesorten wird der Tee aus der Gattung Camellia Sinensis produziert und verarbeitet.Um seinen frischen Geschmack zu bewahren, wird grüner Tee einem Dämpfen unterzogen, um den Oxidationsprozess zu stoppen.

Es gibt viele Tee-Varianten die durch das Herkunftsland eingestuft werden,etliche von ihnen sind aus China oder Japan.

China-Varianten sind Chun Mee, der in der Zhejiang-Provinz produziert wird.

Gunpowder Tee wird anhand seiner einzigartigen Pelletform und des frischen Minzgeschmack erkannt. Longjing ist die milde und süße Tee-Variation aus China.

Einige Sorten aus Japan sind Gyokuro, der für seinen Duft und sanften Geschmack berühmt ist.

Es ist der höchste Standardtee in Japan. Matcha ist der Tee, der in den traditionellen Teezeremonien benutzt wird. Seine Stiele und Zweige werden entfernt, bevor er zu einem feinen Pulver gemahlen wird.

Die Teeblätter werden drei Wochen vor der Ernte von der Sonne durch Beschattungsnetze abgeschirmt. Dadurch behält der Matcha seinen frischen und süßen Geschmack.

CTA-Shop-now

Grüner Tee abnehmen – Körperfett verbrennen mit grünem Tee

Richtig eingesetzt fast ein Wundermittel aber…!

Die im grünen Tee enthaltenen Bestandteile, im Besonderen Catechine, können abgesehen von Herz-und Darmkrankheiten auch das Körperfett beeinflussen, wie einige Studien zeigen. Catechine sind Polyphenole und in hohem Maße im Grüntee enthalten, sie wirken entzündungshemmend, antiviral und können den Cholesterinspiegel beeinflussen.

Empfohlen werden 1 Liter grünen Tee täglich, um eine Stimulanz zum Fettverbrennen im Organismus auszulösen. Natürlich muss der Kalorienbedarf entsprechend des Verbrauchs angepasst sein.

Auch eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist unabdingbar, sollten Sie den Wunsch nach effektivem Körperfettverlust spüren.

Aus einer Studie geht hervor, dass die Einnahme von 1 Liter grünem Tee täglich, über einen Zeitraum von 3 Monaten, einen Gewichts/ Körperfettverlust von etwa 2,5 kg herbeiführen kann.

Gewichtsverlust kein Körperfettverlust

Den in dieser Studie erreichten Gewichtsverlust von 2,5 kg halte ich für sicher möglich, jedoch sehe ich einen Körperfettverlust von 2,5 kg sehr kritisch.

Leider wird in dieser Studie nicht angegeben wieviel die Probanden wogen, in welcher Höhe Kalorien aufgenommen und welche Art von Kalorien zugeführt worden.

Auch werden im Studienartikel die Begriffe Gewichtsverlust oder Körperfettreduktion mehr oder weniger gleich genutzt und nicht unterschieden.

Dies verzerrt das Studienergebnis ungemein, da es ohne weiteres möglich ist in 3 Tagen 2,5 kg Gewicht zu verlieren aber KEIN Körperfett.

Ich halte Angaben von 0,5 % Körperfettverlust pro Woche also maximal 2 % pro Monat, bei perfekt abgestimmter Ernährung ( negativer Kalorienverbrauch ), einem zugeschnittenen Trainingsplan ( mind. 3 x 60 Minuten pro Woche ) und einwandfreien sonstigen Lebensstil ( kein Alkohol, nicht Rauchen, richtiger Schlaf und entsprechender Erholung nach Trainingseinheiten ) für seriös.

Dies würde für eine Person mit 80 kg Gewicht einen maximalen Körperfettverlust von 1,6 kg pro Monat bedeuten.

Im Zeitraum der Studie wären dies 4,8 kg Körperfettreduktion.

Für mich klingt daher „abwarten und 1 Liter Tee trinken“ , dabei lediglich 2,3 kg weniger Körperfett verlieren ( für Probanden mit ebenfalls 80 kg Gewicht ) gegenüber einer Person die fast asketisch lebt, reichlich unseriös.

Grünen Tee richtig einsetzen

Ohne Sport und ausgewogener Ernährung, dürfte die fettverbrennende Wirkung von grünem Tee schnell verpuffen.

Nutzen Sie grünen Tee als Booster unmittelbar vor, während und nach Trainingseinheiten um effektive Ergebnisse zu erzielen. Wenn sich Körper und Organismus ohnehin
im „Fettverbrenungs-Modus“ befinden , sollten Sie ihn mit der Wirkung der Catechine anregen mehr Fett zu verbrennen.

Ein weiter Vorteil bei dieser Art der Einnahme liegt in der permanenten Versorgung des Körpers mit wichtigen Aminosäuren, welche sich zahlreich im Grüntee befinden, für die Dauer des Workouts.

Sekundäre Pflanzenstoffe haben beim grünen Tee trinken eine positive Wirkung welche beim abnehmen hilft. Die verschiedenen Grünteesorten bekämpfen freie Radikale, wirken sich positiv auf Herz Kreislauf aus und können die Entstehung von Krebs verhindern.