Tee

/Tee
  • Der Teegarten dieses einzigartigen Tees liegt in den Bergen von Myanmar auf einer Höhe von etwa 2000 Metern. In diesen Höhen sind die Temperaturdifferenzen der verschiedenen Tageszeiten für den Tee von zentraler Bedeutung. Während am Morgen die Teeplantagen von starker Sonneneinstrahlung getroffen werden, hüllt diese am Nachmittag und Abend ein Nebel vollständig ein.
  • Das Teeblatt bildet eine Menge an Substanzen, im besonderen die Aminosäure Theanin, diese wiederum sorgt für einen sehr glatten, weichen und süßen Nachgeschmack. Durch hohe Sonneneinstrahlung wird Theanin in Catechin und Polyphenol umgewandelt, durch den dichten Nebel der Region wird dieser Prozess weitgehend behindert und die Teeblätter behalten einen hohen Gehalt an Theanin