grüner-tee.life

alles Wissenswerte über grünen Tee

Grüner Tee Blog


2016-05-15

Wie wird japanischer grüner Tee zubereitet ?

IMG_4079.jpg
Einen hervorragenden grünen Tee zubereiten !
Die Zubereitung des grünen Tee ist nicht ganz einfach und sein Geschmack kann durch die Vorbereitung maßgeblich beeinträchtigt oder beeinflusst werden. Sollten Sie bis dato grünen Tee aus Teebeuteln oder im Teeei zubereitet haben, ist Ihnen vermutlich der feine Geschmack des Grünen durch eine gute Vorbereitung beziehungsweise Zubereitung mit den richtigen Utensilien entgangen. 

Das Wasser:

Man kann nicht genug betonen, wie wichtig und entscheidend gutes Wasser für die Zubereitung des grünen Tees ist. 

„ wir diskutieren häufig mit Produzenten oder Lieferanten ob Osmose die beste Wahl ist oder nicht.
Einige behaupten es fehle dem Osmose Wasser an Mineralien, welche sich wiederum positiv auf den Geschmack auswirken. Aus unserer Sicht ist Osmose Wasser die beste Wahl ! Mit entsprechenden, einfachen Messgeräten können Sie den Qualitätsunterschied zwischen Leitungs-, Flaschen- und Osmose Wasser leicht selbst feststellen. Wasser von Osmose-Anlagen überzeugen durch hohe Reinheit und schmecken spürbar weicher gegenüber Wasser aus der Leitung oder Flaschenwässern. Möglicherweise fehlt es Osmose-Wasser wegen der hohen Filterung an einigen Mineralien, dies ist mir persönlich doch lieber als ein möglicher Schadstoffgehalt im Wasser.“

Günstige Osmose-Anlagen erhalten Sie bereits ab etwa 60 €, einziger Nachteil ist der relativ hohe Abwasserverbrauch. Anlagen ohne Abwasser sind ab etwa 200 € erhältlich.
Unsere Empfehlung für das perfekte Teewasser ist ganz klar das Osmose Wasser ! 

Die Temperatur

Nur 20 Prozent der Tannine und 40 Prozent der Aminosäuren werden beim Tee brauen im heißen Wasser extrahiert. Um so höher die Wassertemperatur um so mehr Bitterstoffe und Säurestoffe extrahieren sich aus dem Teeblatt. Aromen lösen sich bereits ab Temperaturen von 50°C. Mit der Wahl der richtigen Wassertemperatur beeinflussen Sie Faktoren wie Aroma, Süße oder Säure. Die Rolle der Temperatur ist wichtiger als die Ziehzeit des grünen Tees. Für hochwertige Tees wird eine Zubereitung von 50 -70 °C empfohlen und für geringere Qualitäten wie Standard Sencha, Bancha oder Hojicha eine Zubereitung zwischen 80 – 100°C. Tees wie Bancha, Genmaicha, Hojicha etc. entahlten weniger Tannine oder Aminosäuren und entwickeln aus diesem Grund weit weniger herben Geschmack bei Zubereitungen über 80°C. 

„Ansteigende Temperaturen sind unsere Wahl während der Zubereitung unserer Tees. Für die meisten Gyokuro/ Kabuse-Cha und Sencha/ Fukamushi-Cha aus unserem Sortiment empfehlen wir Temperaturen von 50 -70°C. Persönlich bereiten wir diese mit ansteigender Temperatur in jedem Aufguss zu. Je nach Qualität 1. 50°C 2. 50°C 3. 55°C 4.60°C usw. bis sich der Geschmack erschöpft hat. Für gute Senchas beginnen wir bei 60°C usw. Unser Bancha oder Karigane könne ebenfalls von 80 – 100°C zubereitet werden. Wir entscheiden uns nach bevorzugtem Geschmack, welchen wir im Augenblick wünschen fruchtig süß 80°C oder kräftig herb 85 -100°C.“

Die Utensilien

Eine Keramik-Kanne, ein Yuzamashi, ein Dosierlöffel und eine Teeschale gehören in jedem Fall zu den wichtigsten Utensilien damit die Zubereitung gelingt.
Die Kanne sollte nach Möglichkeit mit einem Keramiksieb ausgestattet sein und aus hochwertigem, mineralischen Ton gefertigt worden sein.
Form und Größe können sich ebenfalls auf das Geschmackserlebnis auswirken. Die Form sollte so gewählt werden, dass sich die Teeblätter frei entfalten können. Die Größe sollte entsprechend des Tees welcher zubereitet werden soll gewählt werden.

Gyokuro - Kanne 90 – 150 ml 
Premium Sencha – Kanne 150 – 300 ml
Standard Sencha – Kanne 300 – 600 ml
Bancha/
Hojicha Kanne 450 – 800 ml

Admin - 07:12:55 @ Gruener Tee