grüner-tee.life

alles Wissenswerte über grünen Tee

Warum ist grüner Tee gesund ?

 


Grüner Tee gilt als gesündestes Getränk dieses Planeten ! Er ist vollgepackt mit Nährstoffen und Antioxidantien, welche sich sehr positiv auf Körper und Gesundheit auswirken. Zu diesen positiven Effekten gehören unter anderem eine verbesserte Hirnfunktion, Fettabbau, Linderung von Magenbeschwerden oder die Senkung des Risikos an Krebs zu erkranken.



Bioaktive Verbindungen im grünen Tee!


Im grünen Tee sind verschiedene bioaktive Verbindungen vorhanden, die helfen die Gesundheit zu verbessern. Viele dieser bioaktiven Verbindungen und große Mengen an Nährstoffen sind im Teeblatt zu finden. Dazu zählen vor allen Dingen Polyphenole wie beispielsweise Flavonoide und Catechine, welche als überaus starke Antioxidantien fungieren.

Antioxidantien können die mögliche Bildung von freien Radikalen im Körper verhindern, Zellen schützen und die Beschädigung von Molekülen reduzieren. Diese freien Radikale sind für ihren negativen Einfluss auf den Alterungsprozess als auch allen Arten von Krankheiten bekannt. Zu den leistungsstarken Verbindungen gehört auch das Antioxidans Epigallocatechingallat (EGCG), welches von verschiedenen Forschern, als Hauptgrund der vielzähligen positiven Eigenschaften zur Behandlung von Krankheiten, angesehen wird.  


Grüner Tee mehr als nur ein Wachmacher!


Grüner Tee kann mehr als nur Wach halten. Viele Menschen berichten, dass sie mehr Energie haben und wesentlich produktiver sind im Vergleich zum Genuss von Kaffee. Der Grund hierfür liegt vermutlich im Zusammenspiel des im grünen Tee vorhandenen Koffeins und der Aminosäure L-Theanin. Dieser Aminosäure ist es möglich die Blut-Hirn-Schranke zu durchqueren. L-Theanin erhöht die Aktivität des inhibitorischen Neurotransmitter GABA, welche Anti-Angst Effekte haben.Verschiedene Studien machen darauf aufmerksam, dass Koffein und L-Theanin synergistische Effekte haben können.


Grüner Tee Fett-Burner!


Grüner Tee erhöht die Fettverbrennung und trägt zur Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit bei. In diversen kontrollierten Studien wurde eine Erhöhung der Fettverbrennung als auch der metabolischen Rate im zweistelligen Prozentbereich gezeigt.  

Wir möchten jedoch auch darauf hinweisen, dass Studien keinen Einfluss des Grüntees auf Stoffwechselvorgänge nachgewiesen haben wollen.


Grüner Tee Krebs-Hemmer !


Krebs wird durch ein unkontrolliertes heran Wachsen von Zellen verursacht und gehört zu den prädominanten Todesursachen weltweit. Bekannt ist, dass oxidative Schäden eine Entwicklung von Krebs bewirken. Da Grüner Tee sich als ausgezeichnete Quelle für starke Antioxidantien erweist, klingt es durchaus Sinnvoll, dass grüner Tee das Risiko eine Krebserkrankung verringern könnte. Im Besonderen weisen Forscher auf positive Einflüsse von grünem Tee bei Prostata- und Darmkrebs hin.  


Grüner Tee als Alzheimer und Parkinson Prävention!


Grüner Tee verbessert nicht nur auf kurze Sicht ihre Gehirnfunktion sondern kann dieses auch im Alter schützen. Alzheimer ist die häufigste neurodegenerative Erkrankung und eine der hauptsächlichen Ursachen von Demenz. Parkinson gilt als zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung und beinhaltet ein Absterben der Dopamin produzierenden Neuronen im Gehirn. Einige Forschungen an Tiermodellen zeigen, dass Catechin-Verbindungen in grünem Tee schützende Wirkung auf Neuronen haben können und somit das Risiko einer Alzheimer- oder Parkinson-Erkrankung minimieren.

Wir von grüner-tee.life distanzieren uns von Tierversuchen jeglicher Art, welch Nutzen auch immer für den Menschen entstehen mag.


Grüner Tee gesund für die Zähne!


Für die Entstehung von Karies oder Plaque im Mund, sind vor allem Bakterien wie die Streptococcus mutans primär verantwortlich oder ein führender Fakror. Die Catechine im Grüntee können das Wachstum des Streptococcus mutans hemmen  und somit für eine verbesserte Zahngesundheit und ein geringeres Karies Risiko assoziiert werden. Auch schlechter Atem soll von grünem Tee reduziert werden.


Grüner Tee kann Risiko für Diabetes Typ II reduzieren!


In den vergangenen Jahrzehnten ist die Zahl der an Diabetes II erkrankten Menschen dramatisch auf etwa 300 Millionen weltweit angestiegen. Diese Krankheit geht im Zusammenhang mit einer Insulinresistenz oder eine Unfähigkeit Insulin zu produzieren was einen erhöhten Blutzuckerspiegel als Folge hat. Bei sieben groß angelegte Studien in Japan mit über 270.000 Probanden, wurde nachgewiesen, dass regelmäßige Grüntee-Trinker ein 18% geringeres Risiko haben Diabetiker zu werden.


Herzerkrankungen vorbeugen mit grünem Tee!


Grüner Tee erhöht die antioxidative Fähigkeit des Blutes drastisch, welche die LDL-Cholesterin Partikel vor Oxidation schützen. In Anbetracht des positiven Einflusses auf die Risikofaktoren, ist es kaum überraschend, dass Grüntee-Trinker eine etwa 30 % geringeres Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen haben.