grüner-tee.life

alles Wissenswerte über grünen Tee

Abnehmen - Grüner Tee


Abnehmen mit grünem Tee 

Dass grüner Tee die Gesundheit fördernde Substanzen enthält, ist Gesundheitsinteressierten, Kennern und Teeliebhabern mittlerweile weitläufig bekannt. Allerdings schwören viele Menschen auch beim Abnehmen auf die Hilfe von grünem Tee. Dabei versteht auch die Wissenschaft immer genauer, wie die Inhaltsstoffe des grünen Tees bei der Gewichtsreduktion helfen können.




Wie kann grüner Tee beim Abnehmen unterstützen?


Grüner Tee regt den Organismus zu einem schnelleren Stoffwechsel an. Auf diese Weise wird ein größerer Teil der in der Nahrung enthaltenen Energie direkt bei Stoffwechselprozessen verbraucht, anstatt in Form von Fettreserven gespeichert zu werden. Ebenso wie bei vielen anderen positiven gesundheitlichen Auswirkungen des Grüntees ist es auch hier gerade die Kombination des verschiedenen Inhaltsstoffe, die die Pflanze für den Organismus in ihrer Gesamtheit so wertvoll und nützlich macht.

Einen weiteren positiven Effekt übt der grüne Tee auf die Zusammensetzung der im Körper vorhandenen Hormone aus. Dieser Hormonhaushalt ist für die Gesundheit und speziell auch fürs Abnehmen wichtiger, als viele Menschen realisieren. So wird auch bei der Gewichtsreduktion durch sportliche Betätigung oftmals nur die Anzahl von eingenommenen Kalorien gegen die Anzahl von verbrannten Kalorien aufgerechnet. Hierbei wird jedoch übersehen oder nicht beachtet, dass es eine ebenso wesentliche Rolle spielt, wie diese Kalorien im Körper verwendet werden. 

So führt beispielsweise etwa Krafttraining naturgemäß dazu, dass ein großer Teil der konsumierten Nahrung vom Körper zum Muskelaufbau eingesetzt wird. Auf diese Weise wird auch nach dem Training die in diesem Teil enthaltene Energie nicht in Form von Fettreserven gespeichert. Des Weiteren kommt es natürlich auch immer auf die genaue Zusammensetzung der Nahrung und den Nutzen der Inhaltsstoffe für einen bestimmten Prozess im Körper an. Solche Prozesse können etwa durch die absolvierten Übungen, aber auch durch die Aufnahme von den Stoffwechsel anregenden Substanzen gefördert werden. Somit ist die Rechnung "Konsumierte Kalorien minus verbrauchte Kalorien" beim Abnehmen für alle, die dieses Thema professionell angehen wollen, höchstens als erste Überschlagsrechnung geeignet. Der grüne Tee kümmert sich im gewissen Umfang auch um diese Frage, also darum, wie die konsumierten Nährstoffe verwertet werden. So beeinflussen einige der enthaltenen Inhaltsstoffe den Stoffwechsel in einer Weise, die die Bildung von Fettgewebe deutlich reduziert. Dabei haben Wissenschaftler herausgefunden, dass etwa das Bauchfett beim Menschen eine deutliche Wirkung auf das Hungergefühl bzw. dem diesem zugrunde liegenden Hormonhaushalt hat. Anders, als man intuitiv denken könnte, ist das Hungergefühl dabei umso größer, umso mehr Bauchfett vorhanden ist. Der grüne Tee kann hier insbesondere in Verbindung mit Sport dabei helfen, diesen "Teufelskreis" zu durchbrechen.


Somit ist grüner Tee auch beim Abnehmen eine große Hilfe, um Körper und Geist in Balance zu halten. Auch das spezielle ausbalancierte Verhältnis zwischen Koffein und den übrigen Wirkstoffen könnte eine wichtige Rolle spielen. So sorgen die Catechine etwa unter anderem dafür, dass das im grünen Tee enthaltene Koffein besser aufgenommen werden kann. Das Koffein ist dabei vielen Menschen etwa aus dem Kaffee als den Organismus in besonderer Weise anregend bekannt. Im Gegensatz zum grünen Tee sind im Kaffee allerdings keine Catechine enthalten. Die vielfältige gesundheitsfördernde Wirkung dieser Substanzen wurde dabei in der Vergangenheit von der Wissenschaft immer deutlicher offengelegt.